Nachsorgeprogramme - Wie geht es nach der Reha weiter?

Eine Rehabilitation soll langfristige Wirkung haben: Mit unserer Begleitung werden Patienten dauerhaft fit für den Alltag, ihr Lebensumfeld und den Arbeitsprozess. Im Anschluss an die Rehabilitation machen dies die Nachsorgeprogramme der Deutschen Rentenversicherung und zahlreiche präventive Sportangebote möglich. 

 

Nachsorgeprogramme in den ZAR

In unserem Zentrum können Sie alle Nachsorgeprogramme (beispielsweise IRENA) der Deutschen Rentenversicherung bei orthopädischen, muskuloskeletalen sowie neurologischen Erkrankungen durchführen. Versicherte haben damit im Anschluss an ihre Rehabilitation - gleich ob diese stationär oder ambulant erfolgte - die Möglichkeit zur Teilnahme an 24 weiteren Terminen bei orthopädischem, sowie 36 Terminen bei neurologischem Krankheitsbild.